Die Berliner Glückseligkeit hielt genau so lange, bis Erling Haaland abhob und vierfach traf. Der BVB überwältigte nach der Pause eine in der ersten Hälfte gut stehende Hertha-Defensive – und machte Moukoko glücklich.

Zur Quelle wechseln

Gefällt Dir unser Programm? Unterstütze TALKRADIO1 auf Patreon!